Forum

Willkommen Gast 

Infos ein-/ausblenden

Willkommen Gast! Um Beiträge zu verfassen musst Du registriert sein.





Seiten: [1]
Autor Thema:Vegan erzeugter Wein
benny
Neuling
Beiträge: 18
Permalink
Beitrag Vegan erzeugter Wein
am 8.12.2013, 22:48
Zitat

Ein Wein, von dem angegeben wird, "biologisch-dynamisch und vegan erzeugt" zu sein:

http://www.bioweinreich.com/shop/BioWeine/Nach_Produktion/Vegan/40674

Was in diesem Fall mit "vegan erzeugt" gemeint ist, wurde nicht näher genannt.

Silke
Moderator
Beiträge: 146
Permalink
Beitrag Re: Vegan erzeugter Wein
am 9.12.2013, 10:01
Zitat

Vermutlich bezieht sich die vegane "Erzeugung" eher auf die Weiterverarbeitung der Trauben. Denn die Demeterzertifizierung, von der im Text die Rede ist, schließt einen veganen Anbau ja aus, zumindest was die Verpflichtung zur Präparateanwendung angeht. Ob Düngung mit Tiermist oder Tierhaltung im Weinbau bei Demeter auch vorgeschrieben ist, weiß ich gerade nicht. Prinzipiell gehören "Nutz"tiere bei Demeter aber dazu.
Näheres würde eine Produktanfrage hervorbringen.

Silke
Moderator
Beiträge: 146
Permalink
Beitrag Re: Vegan erzeugter Wein
am 9.12.2013, 10:14
Zitat

Ausgesprochene Vegetarier_innen scheinen die Leute vom Gustavshof den Probierhäppchen ... nach nicht zu sein: https://www.facebook.com/Gustavshof/photos_stream "Nutz"tiere sind auf den Fotos nicht zu sehen, auch nicht auf der Webseite, was aber eine Düngung mit Tierprodukten nicht ausschließt.

benny
Neuling
Beiträge: 18
Permalink
Beitrag Re: Vegan erzeugter Wein
am 11.12.2013, 00:57
Zitat

Ich habe zunächst mal angefragt, ob dem Boden bewusst Stoffe vom Tier zugebracht werden,
und der Antwort nach werde aktuell rein pflanzlich gedüngt. Das könnte sich aber jederzeit ändern. Die Trauben kämen aber nicht mit dem Boden, also dem Dünger, in Berührung.

Ob der aktuelle Jahrgang pflanzlich gedüngt ist, wurde mir nicht mitgeteilt.

Silke
Moderator
Beiträge: 146
Permalink
Beitrag Re: Vegan erzeugter Wein
am 11.12.2013, 11:25
Zitat

Danke fürs nachfragen. Da kamen die Präparate wohl gar nicht zur Sprache. Und offenbar wird davon ausgegangen, die Nachfrage kam eher aus Sorge um die Gesundheit (Keimübertragung aufs Obst), denn aus Sorge um die Tiere.

Lisa-
Brünjes
Moderator
Beiträge: 53
Permalink
Beitrag Re: Vegan erzeugter Wein
am 17.12.2013, 08:35
Zitat

Da muss ich Silke zustimmen: bio-dynamisch und vegan schließen sich defintiv aus! Eine der Grundlagen des bio-dynamischen Anbaus und fester Bestandteil des Anbaus (und ein Beispiel dafür, wieso das esoterischer Quatsch ist) sind die sogenannten Präparate.

Für das "Hornmistpräparat" wird Rinderdung (am besten von schwangeren Kühen) in Kuhhörner gefüllt, in der Erde vergraben und dort über Winter gelassen. Während der Zeit im Boden sollen sich angeblich kosmische Kräfte darin anreichern. Im Frühjahr werden die Hörner wieder ausgegraben, der Mist herausgenommen und etwas davon davon in ein großes Fass mit Wasser gegeben. Durch beständiges Rühren über etwa eine Stunde soll das Wasser "dynamisiert" werden und die Kräfte aus dem Mist auf das Wasser übergehen. Dieses so behandelte Wasser wird auf dem Land versprüht (10 - 50 Liter/ha). Der Hornmist soll angeblich für eine stärkere Durchwurzelung des Bodens sorgen und die Kulturpflanzen direkt stärken.

Weitere ähnliche Präparate sind "Hornkiesel", bei dem zu Pulver zermahlener Bergkristall in ein Kuhhorn gefüllt und den Sommer über in der Erde vergraben wird. Dann wird etwas vom Präparat in einem Fass mit Wasser "dynamisch verrührt" und auf den wachsenden Pflanzen über dem Land versprüht. Dies soll Steiner zufolge der Wirkung des warmen Sonnenscheins entsprechen und Aroma und Haltbarkeit des Lebensmittels steigern.

Bei weiteren Präparaten wird Schafgarbe in eine "Blase von einem Edelwild" gefüllt, oder Kamille in Rinderdarm, oder Eichenrinde in den Schädel eines Haustiers.

Alles nicht vegan, und alles ziemlich abstruses Zeug.

Wär ja interessant, was sie auf eine direkte Nachfrage hierauf antworten...

benny
Neuling
Beiträge: 18
Permalink
Beitrag Re: Vegan erzeugter Wein
am 4.01.2014, 17:29
Zitat

In einer vorangegangenen Anfrage waren die Präparate etwas unscheinbar angeschnitten worden.

Eine erneute Anfrage ergab, dass 10 Liter des "dynamisierten" Wassers je Hektar ausgebracht werden. Es kommen Hornmist, Hornkiesel und Fladenpräparat zum Einsatz.

Die auf das Wasser "übertragenen Informationen" würden wachstumsanregend, harmonisierend oder strukturbildend wirken. Der Präparateeinsatz sei das zentrale Thema der "Biodynamie".

Das erinnert mich nun etwas an nicht-vegane Homöopathie.

Eine weitere Suche hat ergeben, dass eine Handvoll Weinhersteller im Internet ihren Wein "vegan erzeugt" nennen. Ansonsten konnte ich diesen Terminus online kaum bis garnicht ausfindig machen, außer bei Strom von Greenpeace Energy und Nahrungsergänzungsmitteln.

Vielleicht etwas ab vom Thema aber in diesem Zusammenhang dennoch interessant finde ich diesen Schriftwechsel, den ich vor einigen Monaten über die Supermarktkette "Penny" mit deren Bio-Topfkräuterlieferant beginnen durfte: http://www.fragdenveggie.de/1339/vegan-vegan-vegan?show=1356#a1356

Gern würde ich herausfinden, wie bei "Herstellern", auch verarbeiteter Produkte, kurz und bündig nachgefragt werden kann, ob Produkte aus faktisch veganem Anbau stammen, auch bei denen, die nicht damit werben oder nicht speziell vegan arbeiten. Ich vermute, dass wenn ich direkt nach veganem Anbau frage, das eher verschrecken könnte, geschweige denn bewusstseinsbildend bei den Händlern oder Erzeugern zu wirken. Auch wäre wohl wieder mal fraglich, was das Gegenüber überhaupt unter "vegan" versteht. Hat hier jemand Erfahrungen?

dhenken
Neuling
Beiträge: 3
Permalink
Beitrag Re: Vegan erzeugter Wein
am 28.08.2017, 13:18
Zitat

Das mit der veganen Erzeugung ist echt manchmal etwas verwirrend. Denn wie ich letztens herausgefunden habe, gibt es mittlerweile sogar Stromanbieter die nicht nur ökologischen und nachhaltigen Strom anbieten sondern sogar veganen Strom. Laut https://vegawatt.de/produkte/vegane-energie wäre das dann nur Solarenergie, da durch Windkraft Vögel zu schaden kommen und bei der Wasserkraft in den Lebensraum der Fische eingegriffen wird und dadurch viele verenden.

pgendrick
Neuling
Beiträge: 3
Permalink
Beitrag Re: Vegan erzeugter Wein
am 11.09.2017, 13:13
Zitat

Ich habe hier im Forum unter http://biovegan.org/forum/diverses-group3/sonstiges-forum13/bioenergie-thread167/#postid-412 eine Diskussion über Bioenergie gestartet in dem es u.a. auch um Energie die ebenfalls vegan gewonnen wird. vielleicht findet ihr es auch interessant und wollt was zu dem Thema beitragen.

Jochen36
Neuling
Beiträge: 4
Permalink
Beitrag Re: Vegan erzeugter Wein
am 5.10.2017, 08:59
Zitat

Hallo,

um noch mal beim Wein zu bleiben. Welche Weine trinkt ihr denn eigentlich? Ich habe bisher gern den Rapunzel Wein getrunken. Auf deren Homepage steht: "Rapunzel Weine sind vegan und werden mit Hilfe von Kieselgur filtriert.
Kieselgur ist ein weißliches Pulver/Gestein, das hauptsächlich aus den Siliziumdioxidschalen fossiler Kieselalgen besteht."
Zum Boden an sich steht allerdings nichts. Nur dass es ein biologischer Anbau ist.
Gibt es hier Infos?

Seiten: [1]
Mingle Forum by cartpauj
Version: 1.0.34; Die Seite wurde geladen in: 0,07 Sekunden.