Forum

Besuch uns auch in unserer Facebook-Gruppe:

Willkommen Gast 

Infos ein-/ausblenden

Willkommen Gast! Um Beiträge zu verfassen musst Du registriert sein.





Seiten: [1]
Autor Thema:Saatgut von Tomaten und Gurken selber gewinnen
Michael-
Hartl
Neuling
Beiträge: 8
Permalink
Beitrag Saatgut von Tomaten und Gurken selber gewinnen
am 10.10.2012, 10:25
Zitat

Um dieses Forum zu eröffnen, möchte ich kurz auf zwei Anleitungen verweisen, die Lisa und ich erstellt haben.

Tomatensamen: http://experimentselbstversorgung.net/tomaten-fuer-die-welt/

Gurken-Saatgut: http://experimentselbstversorgung.net/gurkensamen-selber-machen/

Da wir von so vielen Pflanzen wie möglich selbst Saatgut nehmen, ist es eine Frage der Zeit, wann wir wieder dazu kommen, weitere Anleitungen online zu stellen - aber das wird passieren. Am einfachsten findest Du dann zukünftig neue Saatgut-Artikel unter http://experimentselbstversorgung.net/schlagwort/saatgut/

Ich lebe mit meiner lieben Lebensgefährtin Lisa am Land und wir versorgen uns biovegan so weit es geht selbst mit unserem Essen. Njam Njam, lecker!

-> http://experimentselbstversorgung.net

Lisa-
Brünjes
Moderator
Beiträge: 53
Permalink
Beitrag Re: Saatgut von Tomaten und Gurken selber gewinnen
am 16.10.2012, 14:18
Zitat

Schöne Anleitungen! Tomaten habe ich auch immer vergoren, das klappt wunderbar. Kleine Aufstrichgläschen eignen sich wunderbar dazu.

Bei Tomaten ist es kein Problem, da sie Selbstbefruchter sind, und mensch von einer einzigen pflanze ohne Probleme Saatgut gewinnen kann. Bei Gurken, die Fremdbefruchter sind, sollte allerdings darauf geachtet werden, dass insgesamt viele Gurkenpflanzen im Garten gleichzeitig blühen, um die genetische Vielfalt nicht zu stark einzuschränken. Am besten über 10 Pflanzen, sonst sinken die Erträge nach mehreren Generationen der Saatgutgewinnung, weil es zu Inzucht kommt.

Silke
Moderator
Beiträge: 151
Permalink
Beitrag Re: Saatgut von Tomaten und Gurken selber gewinnen
am 16.10.2012, 16:10
Zitat

Ich vergäre die Tomatensamen seit eurer Anleitung auch so – gerade erst wieder.

Es gibt noch eine Methode für Eilige bzw. für unterwegs, wenn du zu Besuch bist, wo es interessante samenfeste Tomaten gibt, deren Namen nicht bekannt sind – so ging es mir kürzlich. Da habe ich – bevor sie in den Salat kamen – die Samen auf ein Zellstoffpapier gestrichen, die angeschnittenen Tomaten neben die jeweiligen Samen gelegt und alle zusammen fotografiert. Hätte ich den Namen gewusst, hätte ich ihn dazu schreiben können, so habe ich im nächsten Frühjahr wenigstens ein Bild zum Saatgut.
Ich hatte kein Problem bisher, Saatgut, das nicht vergoren (nur getrocknet) wurde zu vermehren, oder das vom Papier runterzupopeln. Mag sein, dass die Keimrate dann nicht so hoch ist, wie bei der Gärmethode, wo die tauben ja aussortiert werden.
Image

DieWaldfee
Neuling
Beiträge: 3
Permalink
Beitrag Re: Saatgut von Tomaten und Gurken selber gewinnen
am 31.03.2019, 15:07
Zitat

Ich habe letztes Jahr zum erstem Mal versucht Samen von Tomaten selbst zu gewinnen. Eure Anleitung kannte ich da noch nicht, ich habe mich an einer anderen, die ich im Internet gefunden habe, orientiert. Die Samen habe ich jetzt zum Keimen gebracht, aber ich muss sagen, dass ich das Gefühl habe das weniger Samen als bei den gekauften aufgehen. Macht aber nichts, weil es in Summe immer noch genug sind. Ist es bei euch auch so, dass die selbst gewonnenen Samen weniger keimen als die gekauften? Könnte so eine Art natürlicher Selektion sein, oder sowas in der Art?

Seiten: [1]
Mingle Forum by cartpauj
Version: 1.0.34; Die Seite wurde geladen in: 0,034 Sekunden.