Forum

Willkommen Gast 

Infos ein-/ausblenden

Willkommen Gast! Um Beiträge zu verfassen musst Du registriert sein.





Seiten: 1 [2]
Autor Thema:Aussaaterde
Silke
Moderator
Beiträge: 146
Permalink
Beitrag Re: Aussaaterde-ökohum
am 21.08.2015, 23:41
Zitat

Ich hatte eine Produktanfrage bei ökohum am 13.8. gestellt - ob in der Aussaat- und Universalerde Schlachtabfälle in irgendeiner Form enthalten sind. Ich hätte auch nach Trockenmist o.a. fragen sollen. Bislang habe ich keine Rückmeldung bekommen - was ich als schlechtes Zeichen werte. (Ich hatte darauf hingewiesen, dass es mir bekannt ist, dass Deklarationen bei Erden teils nicht ganz vollständig sind).
Weil es in einer FB-Gruppe als etwas vage angesehen wurde, dass auf der Tüte steht: "Hergestellt unter Verwendung von..." habe ich nochmal auf der Firmenseite gestöbert. Zumindest stet dort bei der Aussaaterde für Endverbraucher "rein pflanzlich aufgedüngt"

Daniel-
Mettke
Administrator
Beiträge: 33
Permalink
Beitrag Re: Aussaaterde
am 22.08.2015, 16:05
Zitat

Vielleicht sollte man echt anders heran gehen und sagen, was bio-vegane Gärtner*innen wollen und Ökohum sagt, was sie davon für machbar halten.

Torffrei und pflanzlich aufgedüngt sollte es doch in Großgebinden (größer als 15l) geben. Wieviel Gärtner*innen haben mich danach schon gefragt. Tja und wenn man dann halt ne getorfte Erde unbedingt braucht, weil man in Presstöpfe sät, bitte sehr, meinetwegen.

Ich schick mal was offizielles die Tage.

LG Daniel

Silke
Moderator
Beiträge: 146
Permalink
Beitrag Re: Universalerde von ökohum = unvegan
am 22.08.2015, 17:34
Zitat

Jaaa Daniel, das ist eine gute Idee - ich bin gepannt auf die Antwort.
Was die Universalerde anbelangt, ist auf der Webseite nicht angemerkt, dass Horngries enthalten ist, wohl aber auf der Verpackung. Ich habe eben beim Einkaufen mal Fotos gemacht. (Eigentlich gehts hier ja um Aussaaterde - sorry fürs OT).
Image
Image
P.S. Von der Konsistenz her finde ich die Aussaaterde ja torfähnlich, also recht faserig, wegen der Kokosfaser. Geht das nicht für diese Presstöpfe?

suse
Neuling
Beiträge: 5
Permalink
Beitrag Re: Aussaaterde
am 7.11.2015, 21:33
Zitat

Hallo Silke, wir hatten da ja einen Thread zu in einer veganen Gartengruppe. .Also...nachdem sie auf emails nicht antworteten, habe ich mal bei Ökohum angerufen, sie haben lediglich die vegane Aussaaterde ( weil bei Aussaaterden wenig Nährstoffe zugefügt werden.)Alle anderen Erden von Ökohum und allen anderen Herstellern sind unvegan aufgedüngt.Bei einer Internetrecherche fand ich einen Link , eine Tabelle mit einigen Bioland zert. Erden, auch Universalerde ( die ja damals in der veganen Gartengruppe gesucht wurde).Eine, von floragard machte Hoffnung.In der Tabelle stand " pflanzlich aufgedüngt".Habe dann gleich dort angerufen, sie sagten aber, das wäre falsch , alle Erden von der F.a. Floragard enthalten Nährstoffe wie Horngriess und Knochenmehl.Das ist echt noch immer ein brisantes Thema! Bio und ohne Torf ist nicht schwer zu bekommen, aber vegan ist schwierig, zumindest bei Universalerden.Ich nehme meist fair gehandelte Kokosblöcke, dünge sie leicht mit Phytoperls.Ist bestimmt nicht die beste Lösung.Wenn ihr mal ne vegane Universalerde, Bio , ohne Torf findet, bitte gleich melden 🙂

Silke
Moderator
Beiträge: 146
Permalink
Beitrag Re: Aussaaterde
am 8.11.2015, 12:14
Zitat

Danke fürs recherchieren Suse.

Alle anderen Erden von Ökohum und allen anderen Herstellern sind unvegan aufgedüngt.

Magst du die anderen Hersteller noch nennen, die du kontaktiert hast?

suse
Neuling
Beiträge: 5
Permalink
Beitrag Re: Aussaaterde
am 9.11.2015, 11:42
Zitat

Ja, gern :viele Bioerden ohne Torf gibt es nicht, einige deklarieren ja auch zum Beispiel Horngriess, da brauchte ich nicht zu fragen, ob Tierprodukte enthalten sind.
Angerufen habe ich bei:
Floragard ;
Einheitserde und Humuswerke Gebr. Patzer;
Gebr. Brill Substrate GmbH & Co;
Wie bereits erwähnt: ökohum.
Resultat: sie verwenden als Stickstoffdünger Horngriess, teils auch Blutmehl und Knochenmehl

Klasmann- Deilmann GmbH
Diese Firma düngt auf Bestellung auch vegan ( u.a.mit Leguminosen) auf, allerdings erst ab 20 Kubikmeter , zuviel für Hobbygärtner, also eher für kleine Betriebe geeignet.
Für die Recherche zu meinem Buch hatte ich letztes Jahr diverse Betriebe angerufen, leider fand ich keine einzige vegane Bio Universalerde ohne Torf.In einem Forum hieße es, eine von Dehner wäre rein pfanzlich.Das könnte ich nochmal checken.

Silke
Moderator
Beiträge: 146
Permalink
Beitrag Re: Aussaaterde
am 9.11.2015, 13:25
Zitat

Danke! Von Dehner war ja auch die Aussaat- und Kräutererde, die vegan sein soll (laut Aufdruck, siehe Bilder).
Vielleicht machst du dann einen neuen Thread auf (oder wir benennen diesen um -> + Universalerde).
Interessant fände ich auch, mal zu recherchieren, was bei den Kompostwerken so alles reinkommt. Das wär ja vielleicht auch noch eine Alternative für Universalerde oder auch selbst gemachte Aussaaterde? Ich hatte hier bei uns (bei Cuxhaven) mal angerufen, da hieß es, dass keine tierlichen Stoffe reinkommen.

fks
Neuling
Beiträge: 4
Permalink
Beitrag Re: Aussaaterde
am 9.02.2016, 13:54
Zitat

Hat irgendwer Erfahrungen in der Anzucht mit Ökohum Aussaaterde?

Seiten: 1 [2]
Mingle Forum by cartpauj
Version: 1.0.34; Die Seite wurde geladen in: 0,415 Sekunden.